Bei stürmischer See ist man gerne im sicheren Hafen

Serie Meinung: Börsen-Turbulenzen: Ein Ausblick

Die heftigen Turbulenzen an den Börsen halten auch im Februar an. Der DAX ist weiter abgerutscht.

Unter 9.000

Mittlerweile notiert er unter der Marke von 9.000 Punkten. Der Ölpreis ist weiter extrem schwach, während die Fragezeichen mit Blick auf den Zustand der chinesischen Wirtschaft immer größer werden. Einzig der Goldpreis kann deutlich zulegen. Anleger flüchten offenbar in den "sicheren Hafen".

Sicherer Hafen

Haben sich die Börsenperspektiven für 2016 damit eingetrübt? Fragen von Andreas Franik an Vermögensverwalter Andreas Glogger, Geschäftsführer der GLOGGER & PARTNER Vermögensverwaltung - im TV-Interview, aufgezeichnet auf dem Parkett der Börse Frankfurt.

Das Video

https://www.youtube.com/watch?v=-KauSz7htvc

Meinung von: Andreas Glogger

Profil aufrufen

Hinweis: Dieser Artikel stellt ausschließlich die Meinung des Autors dar. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Wir wollen eine offene, kontroverse Diskussion, auch wenn nicht die Ansicht der Redaktion vertreten wird. Eine Haftung der Redaktion oder des Seitenbetreibers ist ausgeschlossen.