Onlinecasinos in 2021 Die besten Bezahlmethoden

Jeder Spieleinsatz im Online-Casino setzt zunächst eine Einzahlung auf das Spielerkonto voraus. Die Casino-Betreiber bieten dafür unterschiedliche Zahlungsoptionen an. Schnelligkeit, Zahlungskomfort und Sicherheit sind wichtige Gesichtspunkte bei der Wahl des geeigneten Zahlungswegs.

Fast noch wichtiger als die Sicherheit ist vielen Spielern die Schnelligkeit. Die Zahlung soll sofort auf dem Konto beim Online-Casino erscheinen, um direkt "loslegen" zu können. Auch bei Auszahlung von Gewinnen kann es kaum schnell genug gehen. Last but not least ist der Zahlungsweg eine Kostenfrage, denn zum Teil fallen Gebühren an. Hier ein Überblick über die am häufigsten genutzten Bezahlmethoden und die gemachten Erfahrungen.

1. Kreditkarten

Einzahlungen von Kreditkarten sind bei fast jedem Online-Casino möglich. Visa und MasterCard sind die bei uns am meisten verbreiteten Kartensysteme und werden auch von den Casinos durchweg akzeptiert. Das Geld ist sofort auf dem Spielerkonto. Bei Auszahlungen kann es etwas länger dauern, bis das Geld auf dem Kartenkonto erscheint - bis zu mehrere Tage. Der Zahlungstransfer an sich ist kostenlos, aber die Kreditkarte kostet oft Gebühren und bei Nutzung des Kreditrahmens fallen Zinsen an.

2. Direktüberweisungen

Es gibt verschiedene Dienste, die Direktüberweisungen ermöglichen. Im Unterschied zur normalen Banküberweisung, die stets eine gewisse Zeit braucht, wird der überwiesene Betrag sofort dem Spielerkonto gutgeschrieben. Es gibt aktuell drei gängige Dienste für Direktüberweisungen: giropay von Teilen der deutschen Kreditwirtschaft, Sofort (früher: Sofortüberweisung) der schwedischen Klarna-Bank und Trustly ebenfalls aus Schweden. Alle Verfahren sind sicher. Auszahlungen über diese Systeme sind zwar möglich, aber umständlich und dauern mindestens so lange wie eine normale Banküberweisung. Um die Direktüberweisung nutzen zu können, muss man Kunde bei einer angeschlossenen Bank sein.

3. eWallets

eWallets sind elektronische Geldbörsen bzw. Bezahldienste für Zahlungen im Internet und damit für Online-Casinos prädestiniert. Der bekannteste Bezahldienst ist PayPal, gerade im Casino-Bereich ebenfalls häufig genutzt werden Neteller und Skrill. Es gibt aber noch etliche weitere. PayPal ist ziemlich streng, was die Zusammenarbeit mit Online-Casinos betrifft. Casinos, die diesen Zahlungsweg anbieten, gelten daher als besonders vertrauenswürdig. Die Abwicklung über einen Bezahldienst garantiert Anonymität und Datensicherheit. Einzahlungen aufs Spielerkonto erscheinen dort sofort, Auszahlungen brauchen etwas länger.

Fast noch wichtiger als die Sicherheit ist vielen Spielern die Schnelligkeit."

4. Prepaid-Dienst

Mit paysafecard gibt es noch ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf Prepaid-Basis funktioniert. An Verkaufsstellen werden Guthaben erworben, die über Code-Eingaben sofort für Spieleinsätze in Online-Casinos genutzt werden können. Auszahlungen sind hierüber nicht möglich.

In der Regel bietet eine Online-Casino nicht alle genannten Zahlungswege, sondern einen mehr oder weniger großen Teil davon. Üblicherweise ist darunter mindestens einer, der für den jeweiligen Spielinteressenten in Betracht kommt.