Honorarberatung rechnet sich erstaunlich gut

Ohne Verkaufsdruck unabhängig Rechnet sich ein Honorar?

Honorarberater sind unabhängig, weil ihnen der Verkaufsdruck fehlt, ihr Honorar rechnet sich für die Kunden immer. Konventionelle Vermittler und Bankberater haben Erfolgsdruck, sie verkaufen bevorzugt die Produkte, bei denen lukrative Provisionen winken.

Wenn Sie sich als Kunde für Finanzprodukte an einen Vertreter wenden, bekommen Sie oftmals die Produkte des dahinterstehenden Hauses angeboten. Gleiches passiert Ihnen bei der Hausbank - der Berater bietet Ihnen vorzugsweise hauseigene Fonds oder Sparpläne an. In der Regel bestimmt die Höhe der Provision für die Vermittler die Attraktivität eines Finanzprodukts. Für Politiker und Verbraucherschützer besteht daher ein Interessengegensatz zwischen Kunde und Verkäufer.

Autor

Warum sind Honorarberater unabhängig?

Gegen Honorar tätige Berater trennen Produkt und Beratung, sie erhalten für ihre Leistung ein vorher vereinbartes Honorar. Sie sind keinem Verkaufsdruck ausgesetzt und empfehlen ausschließlich die Verträge, die ihren Mandanten wirklich nützen. Interessenskonflikte können in der Honorarberatung weitgehend ausgeschlossen werden. Die Höhe des Honorars ist dem tatsächlichen Beratungsaufwand angemessen. Unabhängig sind Honorarberater auch, weil sie keinerlei Vergütungen von Produktgebern annehmen und ausschließlich für ihre Kunden arbeiten

Bei klassischen Vermittlern gibt es keinen unabhängigen Rat

Wenn Sie sich an einen unabhängig arbeitenden Honorarberater wenden und einen Vorsorgevertrag abschließen möchten, erhalten Sie oftmals einen provisionsbereinigten Tarif, welcher auch Honorartarif bzw. Nettotarif genannt wird. Ihr Vorteil ist dabei, dass die von Ihnen einbezahlte Anlagesumme fast vollständig in Ihre Altersvorsorge fließt.

Die Unabhängigkeit rechnet sich für Verbraucher

Angenommen, Sie sind 32 Jahre alt, haben das Studium beendet und mit der Berufstätigkeit begonnen. Sie sind sicherheitsorientiert und favorisieren eine private Rentenversicherung in klassischer Variante. Das bedeutet: Sie investieren nicht in individuelle Fonds, sondern in den Topf eines großen Kollektivs. Der Versicherer legt Ihre Beiträge überwiegend in Anleihen und kleinere Teile in Aktien an. Sie haben noch einige Fragen und möchten daher nicht bei einer Online-Versicherung abschließen. Sie denken an die Niedrigzinsen und deren Einwirkung auf die Versicherer. Des Weiteren wollen Sie einen Kostenüberblick und möchten wissen, was mit Ihrem Vertrag bei Arbeitslosigkeit wird.

Sie haben in der Zeitung gelesen, dass Honorarberater unabhängig arbeiten und Ihnen zu einem konkurrenzfähigen Vertrag verhelfen können. Die folgende Musterrechnung wird Sie in Ihrem Denken bestärken: 

  • Sie zahlen in die Rentenversicherung 35 Jahre lang monatlich 100 Euro ein und bekommen bei einem Bruttotarif 77.000 Euro in Aussicht gestellt. 
  • Der Honorarberater würde Ihnen einen Nettotarif besorgen, der Ihnen 9.000 Euro mehr an Auszahlung. 

Der passende, unabhängig ermittelte Ratschlag ist die eigentliche Qualität."

Hintergrund ist primär die Abschlusscourtage des Vermittlers, die bis zu 2.400 EUR beträgt. Hinzu kommt die Betreuungsprovision von ca. 2,200 EUR während der gesamten Laufzeit des Vertrages. Diese Summen fehlen während der gesamten Laufzeit bei der Erwirtschaftung der Rendite. Dagegen muss man natürlich den tatsächlichen Stundenaufwand eines Honorarberaters sehen, der bei einer derartigen Beratung und Vermittlung mit einmalig 800 bis 1.000 EUR sicherlich auskommen dürfte.

Honorarberatung zahlt sich aus

Zusätzlich ergeben sich für Sie entscheidende Vorteile: Ihr Berater ist in der Produktauswahl unabhängig. Er sucht für Sie einen optimal passenden Vertrag aus. Und er berücksichtigt auch Ihr Risikoempfinden und das individuelle wirtschaftliche Umfeld. 

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.