Serie Meinung: Unvorstellbare Zahlen Riesige Aktienbestände

Bank of Japan kauft für 188 Milliarden Dollar Aktien

188 Milliarden Dollar

Was für eine Zahl! Die Bank of Japan hat in den vergangenen Jahren Aktien für insgesamt 188 Milliarden Dollar gekauft. Die Gründe sind vielschichtig, u.a. geht es darum, Eigentum zu sichern - und keine Schulden aufzubauen.

Erläuterungen

Vermögensverwalter Andreas Glogger erläutert in seinem aktuellen "Video der Woche" die Details der Aktion, vergleicht die Strategie der BoJ mit dem Anlageverhalten der deutschen Sparer und kommt dabei zu bestürzenden Erkenntnissen.

Video

https://www.youtube.com/watch?v=oA5wcJ2vSXc&feature=em-uploademail

Meinung von: Andreas Glogger

Profil aufrufen

Hinweis: Dieser Artikel stellt ausschließlich die Meinung des Autors dar. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Wir wollen eine offene, kontroverse Diskussion, auch wenn nicht die Ansicht der Redaktion vertreten wird. Eine Haftung der Redaktion oder des Seitenbetreibers ist ausgeschlossen.