Zur Person

Ökonomie-Nobelpreisträger im Porträt Prof. Eugene Fama

Professor Eugene Fama ist ein Ökonom aus den Vereinigten Staaten, der sich seit mehr als 50 Jahren mit der Charakteristik der Finanzmärkte beschäftigt. Ihnen hat der Nobelpreisträger mit seiner Effizienzmarkthypothese bewiesen, dass der Erfolg Ihrer Geldanlage vom Zufall abhängt und warum Starinvestoren wie Warren Buffett einfach nur Glück hatten. Lesen Sie mehr

Der ungarische Börsenguru André Kostolany

Auch bald achtzehn Jahre nach seinem Tod ist Börsenlegende André Kostolany unvergessen. Wie kein anderer hat der Spekulant, Schriftsteller, Journalist und Entertainment-Profi das Bild vom Geschehen an den Finanzmärkten geprägt. Er verstand es dabei, sein "richtiges" Gespür mit philosophischen Erkenntnissen zu verbinden. Lesen Sie mehr

Dinge verändern sich laufend Friedrich Liechtenstein war ziemlich pleite

Als Lebens- und Unterhaltungskünstler ist der 61-jährige Friedrich Liechtenstein heute sehr gefragt. Er arbeitete bereits als Puppenspieler sowie Theaterintendant und ist heute Musiker und Performer. Seine ausgesprochen harten Lebensphasen sieht er wunderbar gelassen. Lesen Sie mehr

Weltgrößter Vermögensverwalter Blackrock-Chef Larry Fink

Er gilt als mächtigster Mann an der Wall Street, verwaltet mit seinem Unternehmen mehr als fünf Billionen US-Dollar - und ist angesichts der aktuellen Situation verwirrt: Blackrock-Chef Larry Fink verbreitet Ernüchterung. Lesen Sie mehr

Die ungleiche Verteilung zerreißt die Welt Nobelpreisträger Shiller

Shiller beschäftigt sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit seit Jahrzehnten mit dem Verhalten von Anlegern. Er ist einer der Wirtschaftswissenschaftler, die bei der Erklärung des Finanzmarkt-Geschehens systematisch Erkenntnisse der modernen Psychologie einbeziehen. Dieser Ansatz wird auch als Behavioral Finance bezeichnet. Lesen Sie mehr

Wissenschaft hinterfragt: Portfoliotheorie Markowitz gescheitert?

Der amerikanische Ökonom Harry Markowitz hat mit seiner Portfoliotheorie den Grundstein für die moderne Finanztheorie gelegt. Bis heute bestimmen seine Erkenntnisse die Investmententscheidungen professioneller und privater Anleger. Der Portfolioansatz ist später vielfach erweitert worden und hat wissenschaftliche Modelle von den Finanzmärkten maßgeblich beeinflusst. Ihrem Erfinder brachte die Theorie den Wirtschafts-Nobelpreis ein. Lesen Sie mehr