Am Beispiel Magdeburg Immobilien kaufen und verkaufen

Bei Städten mit den teuersten Immobilien in Deutschland sucht man Magdeburg vergeblich. Die Preise in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts bewegen sich weit unter dem Niveau etwa von München, Hamburg oder Berlin. Doch nach Jahren der Krise und des wirtschaftlichen Abstiegs ist Magdeburg auf Erfolgskurs.

Wie überall kommt es auch in Magdeburg bei Immobilienkauf und -verkauf darauf an, einen fachkundigen Experten an der Seite zu haben, der sich mit den Marktgegebenheiten bestens auskennt. Solche Marktexpertise bietet zum Beispiel die City Immobilienmakler GmbH in Magdeburg. Das Unternehmen richtet sich in besonderer Weise an Immobilienverkäufer und bringt Angebot und Nachfrage zu besten Bedingungen zusammen.

Magdeburg nach Krise der Nachwendejahre im Aufwind

Jahrelang galt Magdeburg als schwieriges Pflaster für Immobiliengeschäfte. Nach der Wende in der ehemaligen DDR kam es zu einem deutlichen Bevölkerungsrückgang, bedingt durch den Kollaps der örtlichen Schwerindustrie und anhaltende Abwanderung in den Westen.

Zählte Magdeburg 1990 noch rund 290.000 Bewohner, reduzierte sich die Einwohnerzahl bis 2004 auf 227.000. Die Stadt verlor fast jeden vierten Einwohner und zeitweise bewegte sich die Arbeitslosenquote um die 20 Prozent. Die Folge: es gab hohe Immobilien-Leerstände und die Preise gingen in den Keller.

Universitäts- und Forschungsstandort

Inzwischen hat sich das Bild gewandelt. Seit einigen Jahren wächst Magdeburg wieder, wenn auch moderat. Die Einwohnerzahl liegt jetzt bei knapp 240.000. Neben der Funktion als Landeshauptstadt hat sich Magdeburg einen Namen als Universitäts- und Forschungsstandort gemacht. Viele innovative Startups und namhafte Unternehmen haben sich im universitären Umfeld angesiedelt.

Für Studienanfänger und Berufseinsteiger ist Magdeburg interessant."

Für Studienanfänger und Berufseinsteiger ist Magdeburg interessant und auch Immobilien-Investoren haben die Stadt wegen der im Vergleich zu Leipzig oder Dresden noch günstigen Preise für sich entdeckt.

Der Wohnungsmarkt hat die schwere Krise der Nachwendejahre überwunden.

Zu den Gewinnern zählen vor allem die elbnahen Stadtteile: Werder, Cracau, Brückfeld, Alte Neustadt und Buckau, außerdem der Stadtteil Stadtfeld-Ost.