Finanzwissen Vermögensanlage Hintergründe zu Exchange Traded Funds (ETF)

ETFs sind bei Anlegern sehr beliebt. Sie können unkompliziert an der Börse gehandelt werden. Weil diese Fonds passiv gemanagt werden, fallen relativ niedrige Gebühren an. Lesen Sie mehr

Führende Rolle bei Schiffsfinanzierungen verloren Reeder und Banken haben sich verschätzt

Sie galten einst als Top-Anlagen, die nicht nur mit attraktiven Renditen, sondern auch mit steuerlichen Vorteilen lockten: als geschlossene Fonds realisierte Schiffsfinanzierungen. Der Markt ist eingebrochen, Verluste sind an der Tagesordnung. Lesen Sie mehr

Nur auf den ersten Blick gleich Der Unterschied zwischen ETFs und Indexfonds

In der Regel werden die Begriffe ETF - für Exchange Traded Fund - und Indexfonds synonym verwendet. Ganz korrekt ist das nicht, denn es gibt auch Indexfonds, die nicht an der Börse gehandelt werden. Wo liegt der feine Unterschied? Lesen Sie mehr

Die Niedrigzinsphase verändert das Verhalten Die beliebtesten Geldanlagen 2017

Es ist nach wie vor das beliebteste Sparinstrument der Deutschen, hat aber in der Gunst deutlich verloren: das Sparbuch. Die extrem niedrigen Zinsen verschieben zunehmend die Prioritäten der Sparer. Lesen Sie mehr

Finanzwissen Vermögensanlage Welche Risiken gibt es bei Investmentfonds?

Im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) wird die Kapitalanlage in einen Investmentfonds erst dann als Investmentvermögen eingestuft, wenn die Anleger durch gemeinsames Erwerben, Halten und Veräußern von Vermögensgegenständen ein Verlustrisiko eingehen. Lesen Sie mehr

Tabubruch bei Banken und Sparkassen Banken und Sparkassen berechnen Negativzinsen nun auch an Privatkunden

Bisher gehörten Negativzinsen für Privatkunden zur absoluten Ausnahme im verzinslichen Einlagengeschäft der Banken und Sparkassen. Nachdem es schon vereinzelt im Bereich der Volks- und Raiffeisenbanken "Ausreißer" gab, bröckelt jetzt auch in der Sparkassenorganisation die Standfestigkeit bei der Ablehnung von Zinsen unter Null. Lesen Sie mehr