Spekulieren Social Trading

Soziale Netzwerke gehören für viele Menschen zum täglichen Leben. Sie haben in verschiedensten Bereichen Einzug gehalten - auch bei Geldanlagen und Investment-Entscheidungen. Hier erfreut sich Social Trading zunehmender Beliebtheit. Lesen Sie mehr

Kein kundenfreundliches Verhalten Prämiensparverträge werden gekündigt

Als die Sparkassen in den 1990er Jahren Prämiensparverträge einführten, galt dieses Finanzprodukt als eine gute Möglichkeit, um das Passivgeschäft - die Finanzierung über Kundeneinlagen - langfristig zu fördern. Damals wurde darauf noch Wert gelegt. In Zeiten von Null- und Negativzinsen werden solche Spareinlagen aber zur Last. Manche Sparkasse trennt sich inzwischen davon - sehr zum Ärger der Kunden. Lesen Sie mehr

IW-Chef Hüther Lieber mehr Schulden machen

Jahrelang war die Schwarze Null das Mantra der deutschen Finanzpolitik. Kein Name steht dafür so wie der des ehemaligen Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble. Als Schuldenbremse fand die Schwarze Null - in modifizierter Form - sogar Eingang in das Grundgesetz. Lesen Sie mehr

Kein einheitlicher Block mehr Schwellenländer sehr unterschiedlich

Als Schwellenländer werden Volkswirtschaften bezeichnet, die das Stadium eines Entwicklungslandes verlassen haben und sich an der Schwelle zum modernen Industriestaat befinden. Schwellenländer-Investments können überdurchschnittliche Renditen bieten, haben aber auch ihre besonderen Risiken. Lesen Sie mehr

Sparen und Aktien Geldvermögen der Deutschen

Noch nie besaßen die Deutschen so viel Geld. Nach Mitteilung der Bundesbank betrug das Geldvermögen der Privathaushalte Ende März gigantische 6,17 Billionen Euro - eine dreizehnstellige Zahl. Bei Geldanlagen wird nach wie vor mehr auf Sicherheit als auf Rendite gesetzt. Lesen Sie mehr

Fabiana Fedeli Schwankende Märkte

Das globale Marktumfeld gleicht nun einer 50:50-Welt - Fabiane Fedeli sieht als Robeco-Verantwortliche für Fundamental Equities eine neue Ära, in der nichts mehr in der Waage ist. Lesen Sie mehr