Hintergründe und Praxis Was ist eine private Haftpflichtversicherung?

Die persönliche Haftung tritt bei einem Unfall in oder außerhalb Ihres Hauses ein, der zu Körperverletzungen oder Sachschäden führt. Persönliche Haftpflichtansprüche könnten Arztrechnungen, Anwaltskosten und mehr umfassen, wenn ein Gast auf Ihrem Grundstück verletzt wird, sowie die Deckung von Unfallschäden auf fremdem Grundstück, für die Sie gesetzlich verantwortlich sind. Wenn Sie persönlich haftpflichtversichert sind, können Sie möglicherweise vermeiden, für solche Vorfälle bis zu Ihrer Deckungssumme aus eigener Tasche zu zahlen. Deshalb ist die Privathaftpflichtversicherung ein wichtiger Bestandteil Ihrer Hausratversicherung oder Ihrer Mieterversicherung.

Nun, da Sie die Definition der Privathaftpflichtversicherung kennen, hier ein Beispiel aus dem wirklichen Leben: Nehmen wir an, ein Gast besucht Ihr Haus und wird beim Gang durch Ihre Garage von einer herunterfallenden Leiter getroffen. Der Gast erleidet einen gebrochenen Arm und verklagt Sie auf Schadenersatz - der Tausende von Euro betragen kann. An dieser Stelle kann die Privathaftpflichtversicherung eingreifen. Die Privathaftpflichtversicherung deckt die Kosten für Arztrechnungen sowie die Kosten Ihrer Rechtsverteidigung bis zur Höhe Ihrer Haftpflichtdeckung.

Was deckt die Privathaftpflichtversicherung ab?

Im Rahmen Ihrer Hausbesitzer- oder Mieterversicherung kann die Privathaftpflicht Sie unter den folgenden Umständen bis zur Höhe der Deckungssumme Ihrer Police schützen:

  • Klagen, mit denen Sie bei einem Unfall konfrontiert werden können
  • Körperverletzung einer Person
  • Sachschäden, die durch Ihre Fahrlässigkeit entstanden sind

Wenn die Haftungsgrenzen Ihrer Police nicht Ihren Bedürfnissen entsprechen, sollten Sie eine zusätzliche Deckung in Betracht ziehen, wie z.B. eine persönliche Dach-Haftpflichtversicherung, die eine zusätzliche Ebene des persönlichen Haftpflichtschutzes bietet.

Was wird von der persönlichen Haftpflichtversicherung nicht gedeckt?

Während Ihre normale Haus- oder Mieterversicherung bestimmte persönliche Haftpflichtansprüche abdeckt, gibt es andere Ansprüche, die möglicherweise nicht gedeckt sind, wie z.B:

  • Haftung infolge eines Autounfalls Körperverletzung oder Sachschaden, der von Ihnen oder einem Familienmitglied in Ihrer Wohnung vorsätzlich verursacht wurde
  • Verletzungen oder Schäden, die Sie oder Familienmitglieder in Ihrer Wohnung erlitten haben
  • Geschäftsaktivitäten oder Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrem Beruf

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Haus- oder Mieterpolice sorgfältig überprüfen, damit Sie genau wissen, was durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt ist und was nicht. Wählen Sie die für Sie geeignete Deckungssumme für die private Haftpflichtversicherung aus und beginnen Sie mit der Suche nach der von Ihnen benötigten Deckung.

Wer braucht eine persönliche Haftpflichtversicherung?

Sobald Sie selbstständig und eigenverantwortlich leben, sollten Sie eine private Haftpflichtversicherung in Betracht ziehen. Die Kosten für die private Haftpflichtversicherung sind in den Policen für Mieter, Hauseigentümer und Eigentumswohnungen enthalten und belaufen sich auf nur wenige Euro pro Monat.

Selbst wenn Sie glauben, dass Sie jetzt nichts zu verlieren haben, ist Ihr zukünftiges Vermögen auch dann gefährdet, wenn Sie für einen Personen- oder Sachschaden haftbar gemacht werden. Sie können nicht nur bestehendes Vermögen wie Investitionen, Häuser und anderes Eigentum verlieren, Sie sollten auch bedenken, dass zukünftige Erträge wie Löhne und Gehälter gepfändet werden können oder zukünftige Vermögenswerte beeinträchtigt werden können, wenn kein bestehendes Vermögen vorhanden ist!

Wie ist es darüber hinaus, wenn Sie zu Unrecht beschuldigt werden und gezwungen sind, vor Gericht zu gehen, obwohl die Beschuldigung falsch ist? Eine Haftpflichtversicherung würde die Kosten für die Verteidigung und die Rechtsvertretung übernehmen.

Ist Versichern mit Coya wirklich so einfach?

Ja, klar! Versichern Sie sich noch heute!