Behalten Sie stets einen ausreichenden Anteil Bargeld auf einem Tagesgeldkonto vor

Von der Anlagedauer bis zur Aufteilung Grundsätzliches zur Geldanlage

Wenn Sie heutzutage Geld anlegen möchten, müssen Sie traditionelle Wege verlassen und neue beschreiten. Bevor Sie sich allerdings intensivere Gedanken darüber machen, sollten Sie alte Verbindlichkeiten tilgen, denn das ist die kurzfristig attraktivste Geldanlage.

Schuldenfrei können Sie überlegen, wie das verbleibende Geld letztendlich auf verschiedene Anlageklassen aufgeteilt werden soll. Behalten Sie dabei stets einen ausreichenden Anteil liquide auf einem Tagesgeldkonto vor. Auf diese Art der Geldanlage muss aufgrund anhaltend niedriger Zinsen nicht näher eingegangen werden, ein derartiges Konto kann aber als Rücklage für unvorhersehbare Notfälle dienen. Beim restlichen Kapital müssen Sie sich ehrlich fragen, wann es wieder zur Verfügung stehen soll.

Autorenbox (bitte nicht verändern)

Der erste Schritt zur Geldanlage

Setzen Sie sich nach der ganzheitlichen Betrachtung Ihres Vermögens ein Ziel. Wie viel Geld möchten Sie damit in einem bestimmten Zeitraum erwirtschaften und welches Risiko können oder wollen Sie dazu eingehen?

Wenn Sie beispielsweise nur wenig risikobereit sind und nicht länger als fünf Jahre anlegen wollen, bleibt Ihnen aufgrund der andauernden Minizinsen eigentlich nur eine Möglichkeit: das Festgeldkonto.

Sie könnten den Betrag jedoch aufteilen, einen Teil sehr langfristig und den anderen frühzeitiger verfügbar anlegen. Da das Festgeldkonto aber kaum Erträge über der Inflationsrate generiert, sollten Sie sich die Aufteilung des Vermögens gründlich überlegen, vor allem wenn Sie für Notsituationen bereits ein Tagesgeldkonto eingerichtet haben.

Wie Sie Rendite-Chancen bei kalkulierbarem Risiko nutzen können

Da die Niedrigzinsen klassische Sparmodelle ad absurdum geführt haben, müssen Sie Anlageformen fokussieren, die bislang von vielen als zu riskant betrachtet wurden. In der Tat sind Aktien die einzigen Investments mit Chancen auf attraktive Renditen. Dazu sind einige Aspekte zu beachten: 

  • Aktien benötigen einen langen Anlagehorizont.
  • Im Vergleich zu Sparmodellen sind Unternehmensbeteiligungen mit höherem Risiko verbunden.
  • Sie werden für Ihr Engagement mit lukrativen Erträgen belohnt.

Der erste Punkt ergibt sich aus dem Fakt, dass Aktienkurse die Entwicklung der emittierenden Unternehmen reflektieren. Kriterium zwei und drei werden Ihnen von jedem Finanz-Experten bestätigt: Höhere Risikobereitschaft resultiert bei richtigem Ansatz stets in lukrativen Gewinnen.

Höhere Risikobereitschaft resultiert bei richtigem Ansatz stets in lukrativen Gewinnen."

Richtig im Ansatz bedeutet, dass Sie Ihr Kapital optimal auf verschiedene Unternehmen, Branchen und Regionen streuen. Dadurch werden große Verluste vermieden und auf lange Sicht positive Ergebnisse erzielt.

Geld anlegen - idealerweise mit unabhängiger Beratung

Wie Sie letztendlich Ihr Kapital aufteilen und ob dabei neben Zinsprodukten und Aktien auch Edelmetalle in Betracht kommen, sollten Sie mit einem unabhängigen Finanzberater besprechen. Wenn Ihnen an einer besonders kostengünstigen und bestmöglich diversifizierten Anlage in Aktien liegt, sprechen Sie den Fachmann auch auf Index-Fonds an. Mit dem MSCI Weltindex investieren Sie zum Beispiel in bis zu 1.600 Unternehmen auf allen Kontinenten. Sogar noch breiter aufgestellt geht es mit Anlageklassenfonds z.B. von Dimensional, wo in einem Fonds durchaus 8.000 Aktien enthalten sein können.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.