Kredit ohne Schufa Schlechte Schufaauskunft blockiert oftmals

Die Schufa-Abfrage gehört in Deutschland bei Kreditanträgen zum Standard. Das gilt zumindest, wenn Kredite über eine Bank vergeben werden. Negative Schufa-Einträge führen in den meisten Fällen zur Kreditablehnung. Denn für einen Kreditgeber signalisiert eine negative Schufa-Auskunft mögliche Probleme bei Kreditzahlungen.

Für Kreditinteressenten, die schon über Schufa-Einträge verfügen, besteht daher oft der Wunsch, einen Kredit ohne oder trotz Schufa zu erhalten. Solche Schufa-freien Kredite werden im Internet beworben, nicht jedes Angebot ist seriös. Dennoch ist ein Kredit ohne Schufa nicht unmöglich, wenn man auf einen soliden Kreditanbieter setzt.

Warum Schufa-Auskunft bei Kreditvergaben?

Die Schufa besitzt über 800 Mio. Daten zum Zahlungs- und Kreditverhalten von rd. 67 Mio. Bundesbürgern und über fünf Mio. Unternehmen. Praktisch alle Geschäftsbanken in Deutschland arbeiten mit der Schufa zusammen, darüber hinaus auch Versandhändler, Telekommunikations-Unternehmen und viele weitere Dienstleister.

Wo immer regelmäßige Zahlungen vereinbart werden, wird das der Schufa gemeldet - ebenso, wenn Zahlungsstörungen auftreten. Daher besitzt die Schufa ein ziemlich lückenloses Bild über das Zahlungsverhalten. Zusammen mit der Auskunft stellt die Schufa Banken auch einen Scoring-Wert zur Verfügung, der die Kreditwürdigkeit des jeweiligen Kreditinteressenten bewertet. Wenn Negativ-Merkmale und ein schlechter Scoring-Wert zusammen kommen, ist das üblicherweise ein K.O.-Kriterium für die Kreditvergabe. 

Was heißt "Kredit ohne Schufa"?

"Kredit ohne Schufa" bedeutet entweder, dass bei der Kreditvergabe auf die sonst übliche Schufa-Auskunft verzichtet wird oder dass eine Kreditvergabe trotz negativer Einträge möglich ist. Häufig fällt in diesem Zusammenhang auch das Stichwort "Schweizer Kredit". Solche Kredite gibt es tatsächlich. Sie werden von Schweizer Banken vergeben, die sich auf dieses Geschäft spezialisiert haben. Da sie nicht dem Schufa-System angehören, findet logischerweise auch keine Schufa-Abfrage statt. Die Kreditwürdigkeit wird selbstverständlich trotzdem geprüft, in der Regel sogar besonders streng.

Negative Schufa-Einträge führen in den meisten Fällen zur Kreditablehnung."

Es gibt auch einige wenige Kreditgeber, die bei Schufa-Einträgen und der Scoring-Bewertung nicht ganz so restriktiv sind wie sonst. Hier ist eine Kreditvergabe möglich, wenn die Schufa nicht hundertprozentig einwandfrei ist. Gravierende Einträge - zum Beispiel ein laufendes Privatinsolvenzverfahren oder eidesstattlichen Versicherungen - führen allerdings auch hier zur Kreditablehnung. Teurer als eine Finanzierung mit einwandfreier Bonität sind solche Kredite allemal. Denn das größere Kreditrisiko laut Schufa-Auskunft führt zu entsprechenden Zinszuschlägen.

Keine Lösung für ein Schuldenproblem

Ein Kredit ohne Schufa kann vielleicht einen akuten Finanzbedarf abdecken. Er ist allerdings in der Regel kein Weg, um ein bestehendes Schuldenproblem zu lösen. Hier hilft nicht "Löcher stopfen" mit immer neuen Krediten, sondern nur eine konsequente Umschuldung in Verbindung mit Ausgaben- und Zahlungsdisziplin.