BaFin ordnet ein Der Begriff "Unabhängigkeit"

Bei Wertpapierdienstleistungen, Finanzvermittlung und -beratung geht es immer wieder um die Frage der Unabhängigkeit. Gibt ein Dienstleister seine Empfehlungen tatsächlich unabhängig oder ist er an bestimmte Anbieter oder Angebote gebunden bzw. lässt er sich von ihnen beeinflussen? Lesen Sie mehr

Veränderungen am Markt Wie funktioniert eine Vermögensverwaltung?

Vermögensverwaltung in die Hände von Fachleuten zu legen - das war lange Zeit sehr Wohlhabenden vorbehalten. Seit einigen Jahren gibt es zunehmend Anbieter, die ihren Service auch Sparern mit durchschnittlichen Anlagebeträgen anbieten. Lesen Sie mehr

Paragraphen verwirren Anlegerschutz misslungen

Die Anleger sollten geschützt werden, fühlen sich jedoch nur genervt: Die EU-Regeln zum Anlegerschutz erweisen sich als Ärgernis und gehen an den wirklichen Problemen vorbei. Lesen Sie mehr

Folgen des Provisionsverbotes? In Großbritannien fallen die Fondskosten

Die britische Regierung hat vor knapp fünf Jahren den Stopp für Vertriebsvergütungen für Fonds verhängt. Nun liegen Erkenntnisse zur Entwicklung der Fondskosten vor - und die sind interessant. Lesen Sie mehr

Neue Studie ergibt Provisionsverbot bringt kaum Vorteile

Finanzberatung und -vermittlung wird in Deutschland immer noch bevorzugt über Provisionen vergütet. Das Modell der Honorarberatung, das von Verbraucherschützern und Politikern propagiert wird, hat sich bisher kaum durchsetzen können. Vielfach wird daher - analog zum Vorbild Großbritanniens - ein generelles Provisionsverbot oder wenigstens eine Provisionsdeckelung gefordert. Lesen Sie mehr

ifa-Studie Was bringt ein Provisionsdeckel?

Nach wie vor wird bei der Finanzberatung ein Streit um die Vergütung geführt. Die Anhänger - des bisher nicht sehr verbreiteten - Beratungsmodells auf Honorarbasis stehen den Verfechtern der provisionsbasierten Beratung und Vermittlung gegenüber. Lesen Sie mehr