Schwer, den richtigen Weg zu finden Wie kommen wir aus der Krise?

Es ist erst wenige Wochen her, da machte sich allenthalben Optimismus bezüglich der Überwindung der ökonomischen Corona-Folgen breit. Der Einbruch durch den Lockdown im März/April war nicht so stark wie zunächst befürchtet und die Wirtschaft erholte sich schneller als gedacht. Vieles sprach für einen V-förmigen Verlauf. Lesen Sie mehr

Eines scheint sicher Die Inflation kommt

Spätestens seit der Finanzkrise fluten die Notenbanken die Märkte mit Geld. Die Fed hat es vorgemacht, dann lief ihr die EZB den Rang ab - unter Corona-Vorzeichen setzen nun beide Institutionen parallel verstärkt auf exzessive Geldexpansion. Billiges Geld soll Liquidität sichern und Finanzierungen günstig machen. Ob die gewünschte Wirkung eintritt, bleibt abzuwarten. Lesen Sie mehr

Vieles bleibt im Dunklen Wo bleibt die Ehrlichkeit?

Der Dieselskandal bei VW und anderen Autobauern liegt nun schon einige Jahre zurück. Doch die juristische Aufarbeitung beginnt erst jetzt so richtig. Wer wusste wann was von den Abgas-Manipulationen und wer hat diese veranlasst? Darum geht es u.a. in einem kürzlich vor dem Münchner Landgericht begonnenen Prozess. Lesen Sie mehr

Finanzierung der Schulden ... und immer wieder die Vermögensteuer

Die von der Bundesregierung eilig geschnürten Corona-Hilfspakete treiben die Verschuldung unseres Landes auf Rekordhöhe. Die Wiederbelebung der Vermögensteuer scheint eine Finanzierungsoption. Doch es gibt auch gewichtige Gegenargumente. Lesen Sie mehr

Ende der Insolvenzantrags-Aussetzung Kommt jetzt die Pleitewelle?

Wegen Corona war die Insolvenzantragspflicht bis zum 30. September 2020 ausgesetzt. Jetzt hat die Bundesregierung diese Ausnahmeregelung in beschränktem Umfang bis zum Jahresende verlängert. Fachleute befürchten eine dramatische Pleitewelle. Lesen Sie mehr

Wirtschaft geht vor Deutsche Großkonzerne brauchen China

Vor mehr als zwanzig Jahren spielte die Volksrepublik China in den deutschen Handelsbeziehungen noch eine untergeordnete Rolle. Heute ist das Reich der Mitte einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Gerade viele Großkonzerne sind auf China existenziell angewiesen. Das gilt nach Corona sogar noch mehr als vorher. Lesen Sie mehr