Es ist grundsätzlich kein Problem, Vermögensaufbau mit Investmentfonds in Eigenregie zu betreiben

Serie Finanzwissen: Finanzwissen Investmentfonds Vermögensaufbau mit Investmentfonds Teil 1

Es ist grundsätzlich kein Problem, Vermögensaufbau mit Investmentfonds in Eigenregie zu betreiben. Die Auswahl der passenden Fonds obliegt Ihnen dann selbst, ebenso die Entscheidung, wann und in welchem Umfang Sie investieren wollen. Allerdings sollten Sie Ihr Investment dann auch stetig im Blick behalten und sich nicht nur einmalig informieren.

Im Internet gibt es von verschiedenen Anbietern Möglichkeiten, ein Musterdepot anzulegen und damit den Vermögensaufbau erst einmal zu testen, ehe real agiert wird. Das ist eine gute Übung, insbesondere wenn Sie noch keine größeren Erfahrungen mit Fonds oder Wertpapieren gesammelt haben. Bei der Auswahl der Fonds selbst haben Sie die Qual der Wahl. Alleine in Deutschland sind mehrere tausend Produkte im Angebot. Wenn Sie wissen, welchen Fondstyp (Aktienfonds, Rentenfonds, Fonds mit bestimmten Schwerpunkten) Sie wollen, hilft das schon etwas weiter. Zu vielen Fonds gibt es Testberichte, die eine Orientierung bieten. Auf jeden Fall sollten Sie etwas Zeit mitbringen, um sich intensiver mit der Materie zu beschäftigen. Siehe auch Teil 2.

Unterschiedliche Wege des Fondserwerbs 

Es gibt unterschiedliche Wege, Fonds zu erwerben und sich wieder davon zu trennen. Über Fondsgesellschaften sind in der Regel nur die "hauseigenen" Produkte erhältlich. Bei Ihrer Hausbank wird man Ihnen vor allem die Produkte des zugehörigen Fondsanbieters nahelegen, andere Fonds sind aber ebenfalls zu bekommen - dann aber meist mit höheren Kosten verbunden. Darüber hinaus gibt es den Weg über Online-Broker oder Fondsvermittler. Bei "herkömmlichen" Fonds findet der Erwerb bzw. Rückgabe von Fondsanteilen über den Fondsanbieter bzw. die verwaltende Depotbank statt. Bei börsengehandelten Fonds - Exchange Traded Funds (ETF) - werden Kauf und Verkauf dagegen über die Börse realisiert. 

Eine gute Möglichkeit, um systematisch Vermögen aufzubauen, sind Fondssparpläne."

Vermögensaufbau mit Fondssparplänen 

Eine gute Möglichkeit, um systematisch Vermögen aufzubauen, sind Fondssparpläne. Sie werden vor allem von Banken, Fondsgesellschaften und Online-Brokern angeboten. Beim Fondssparplan sparen Sie regelmäßig (z.B. monatlich, vierteljährlich) einen bestimmten Betrag in ausgewählten Fonds an. Dabei profitieren Sie von dem sogenannten Cost-Average-Effekt: in Hochkurszeiten erwerben Sie automatisch weniger Anteile als in Niedrigkursphasen. Sie haben dadurch immer überproportional viele "günstig" erworbene Fondsanteile im Bestand. Dies wirkt sich insgesamt positiv auf das Verhältnis von Rendite und Risiko aus. 

Mit dem Fondssparen sind Sie ein Stück weit unabhängiger von Marktschwankungen und müssen die Marktbeobachtung nicht ganz so intensiv betreiben. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie auf lange Sicht sparen. Hier kommt es vor allem auf die Disziplin und das Durchhalten an. Wichtig ist die Marktlage dann, wenn Sie über das angesparte Kapital verfügen wollen. Wenn dann die Kurse gerade ungünstig sind, müssen Sie ggf. mit Renditeverlusten rechnen. Um diese Gefahr zu reduzieren, sollten Sie die Anlage in einem entsprechenden Zeitraum vor der geplanten Auszahlung behutsam im Risikolevel absenken.

 

 

Die vom Autor als Basis für diesen Artikel verwendeten Informationen sind vom Rechteinhaber des Grundlagenwissen: Investmentfonds und die Risiken, der fundsware GmbH, zur Verfügung gestellt worden.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.