Eine Überprüfung der Zusammensetzung des MSCI World findet quartalsweise statt

Aktienindex MSCI World Der breiteste Weltindex

Bereits seit 1970 wird der MSCI World vom gleichnamigen Finanzdienstleister als Aktienindex berechnet. In der Benchmark sind mittelgroße und große Unternehmen aus Industrieländern nach festgelegten Kriterien erfasst.

Über 1.600 Unternehmen aus den 23 zu den entwickelten Industrieländern zählenden Volkswirtschaften - der MSCI World bildet ein ausgesprochen breites Spektrum an Firmen, Ländern und Branchen ab und ist somit relativ gut gegen Schwankungen aufgestellt. Allerdings sind kleinere Werte und Schwellenländer nicht berücksichtigt.

MSCI World - Wichtung nach Ländern

Die Konzentration auf Industrieländer reduziert die Auswahl auf 23 Staaten, Unternehmen aus Schwellenländern wie Brasilien und China sind somit nicht erfasst. Der Aktienindex deckt hingegen rund 85 Prozent der Marktkapitalisierung, also des Börsenwertes aller in Frage kommenden Aktiengesellschaften, in den relevanten Ländern ab. Für Deutschland schlugen somit zum Ende des Jahres 2016 rund 1.600 Milliarden Euro zu Buche, die die 640 deutschen Unternehmen auf die Waage bringen konnten. Diese Marktkapitalisierung ist dann auch das wichtigste Kriterium für die Wichtung der Länder innerhalb des MSCI, in dem die USA mit Abstand führen.

Allerdings verändern sich die Länderanteile im Aktienindex in Abhängigkeit von den Entwicklungen am Aktienmarkt: Kann der Markt eines Landes deutlich zulegen, während ein anderer an Boden verliert, verschieben sich die Anteile entsprechend. Eine Begrenzung der Ländergewichte gibt es nicht, die USA können somit ihren Länderanteil bei einer guten Börsenentwicklung immer weiter ausbauen.

Die Index-Kriterien für Unternehmen

In den MSCI werden die nach dem Börsenwert größten Unternehmen der jeweiligen Länder aufgenommen. Ende 2016 dominierte Apple die Auswahl, der Marktwert von 605 Milliarden US-Dollar war mit Abstand der größte. Zum Vergleich: Das kleinste Unternehmen konnte gerade einmal 900 Millionen US-Dollar vorweisen. Es gilt eine Untergrenze für die Marktkapitalisierung, darüber hinaus sind Auflagen in puncto Aktienhandel zu beachten, der einen bestimmten Umfang nicht unterschreiten darf. Werden diese Anforderungen nicht erfüllt, bleibt den Unternehmen der Eingang in den Index verwehrt.

In den MSCI werden die nach dem Börsenwert größten Unternehmen der jeweiligen Länder aufgenommen."

Eine Überprüfung der Zusammensetzung des MSCI World findet quartalsweise statt, so dass in der Folge ein Austausch stattfinden kann.

Der jeweilige Börsenwert bestimmt dann auch das Gewicht, das das einzelne Unternehmen im Index erhält: Je höher der Marktwert, desto größer wird der Anteil im Index.

Nicht umsonst nehmen Apple, Microsoft und Amazon die ersten drei Plätze im MSCI World ein, Facebook landet mit Abstand auf Rang vier.

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.