Ein Börsenindex veranschaulicht die Wertentwicklung und eignet sich sehr gut als Vergleichsmaßstab

Auch als Basis für ETF sehr wichtig Ein Börsenindex, was ist das?

In der Finanzwirtschaft werden Börsenindizes verwendet, um Märkte oder spezielle Segmente der Wirtschaft abzubilden. Ein Börsenindex veranschaulicht die Wertentwicklung und eignet sich sehr gut als Vergleichsmaßstab.

In Deutschland spielt der DAX eine zentrale Rolle, in den USA ist es der Dow Jones Industrial Average. DAX und Dow Jones sind Aktienindizes. Sie werden jeweils aus den Aktienkursen der 30 größten Aktiengesellschaften berechnet. Für viele Volkswirtschaften der Welt werden ebenfalls Indizes für Aktien, Rohstoffe, Immobilien, Anleihen und andere Wertpapiere berechnet.

Autorenbox (bitte nicht verändern)

Weitere bekannte Börsenindizes sind:

  • MSCI World: wird aus etwa 1.600 Unternehmen der Welt berechnet 
  • S&P 500: 500 größte Unternehmen der Vereinigten Staaten von Amerika
  • EURO STOXX 50: 50 größte Unternehmen in der Eurozone
  • Nikkei 225: 225 japanische Unternehmen

Zusammenstellung der Börsenindizes

Die Zusammenstellung der Indizes und die Bereitstellung der aktuellen Daten wird von Ratingagenturen und Indexanbietern wie S&P, STOXX; MSCI und FTSE übernommen. Für die Festlegung, welche Unternehmen in einen Index aufgenommen werden, gibt es feste Regeln und Maßstäbe. In den meisten Fällen spielt es eine Rolle, an welchen Börsen das betreffende Unternehmen gelistet ist und welchen Börsenwert beziehungsweise welche Marktkapitalisierung es hat. Um bestimmte Segmente der Wirtschaft effektiver beurteilen zu können, gibt auch Indizes, in denen nur Unternehmen bestimmter Branchen (Energie, Transport, Immobilien, Pharmazie) aufgenommen werden. 

Wie wird die Marktkapitalisierung berechnet?

Die Marktkapitalisierung entspricht dem Wert der Anteile von Unternehmen, die börsennotiert sind. Sie wird als Produkt aus der Anzahl der im Umlauf befindlichen Anteilsscheine und dem aktuellen Kurswert dieser Anteile berechnet. Bei vielen wichtigen Aktienindizes (zum Beispiel DAX, Dow, MSCI World, S&P 500, EURO STOXX 50) werden nur die frei handelbaren Anteilsscheine (Free Float) berücksichtigt.

Die Marktkapitalisierung entspricht dem Wert der Anteile von Unternehmen, die börsennotiert sind."

Im Regelwerk der meisten Indexanbieter ist ebenfalls festgelegt, mit welchem Gewicht die einzelnen Unternehmen bei der Berechnung des Index berücksichtigt werden. Andere Indexanbieter gewichten alle Unternehmen gleich, arbeiten mit einer Preisgewichtung oder ziehen noch andere Kriterien, zum Beispiel die Dividendenrendite, heran.

Anpassung der Zusammensetzung

Da sich die Unternehmen im Laufe der Zeit entwickeln, wird die Zusammensetzung der Indizes in regelmäßigen Abständen überprüft und gegebenenfalls angepasst. Unternehmen, deren Aktienkurse überdurchschnittlich gestiegen sind, bekommen ein höheres Gewicht. Manche Unternehmen fallen bei einer solchen Überprüfung durch das Raster und müssen aufstrebenden Firmen Platz machen. Aktionäre verfolgen solche Entwicklungen genau, da sich die Zugehörigkeit zu einem Index stark auf die Kursentwicklung auswirken kann. Fonds, die Indizes nachbilden (ETFs), müssen diese Veränderungen sofort nachvollziehen.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.