Luxuseinkaufsstraßen, wie hier in Mailand, sind sehr gefragt

Hohe Margen und stabile Käuferschichten Luxusprodukte mit guter Rendite

In Zeiten, in denen für herkömmliche Geldanlagen kaum noch Zinsen gezahlt werden, sind rentierliche Alternativen besonders gefragt. Wer das Risiko von Aktien scheut, orientiert sich gerne an Immobilien und anderen Sachwerten. Immer mehr richtet sich der Blick dabei auf Luxusprodukte, sie bieten durchaus ansehnliche Rendite-Perspektiven.

Wer Luxusprodukte kauft, tut dies normalerweise aus Liebhaberei oder Freude an hochwertigem Konsum. Der Erwerb ist ein Ausdruck des Genusses. Doch immer mehr Käufer sehen das Luxusgut auch als Investment und hoffen auf Rendite. Sie beschränkt sich nicht auf herausragende Kunstwerke berühmter Meister, die bei Auktionen oft astronomische Summen erzielen. Auch beim Handel mit weniger exklusiven Gütern sind beträchtliche Gewinne möglich. 

Author

Heterogene Welt der Luxusprodukte 

Das zeigt eindrucksvoll der Luxusinvestmentindex der Beratungsagentur Knight Frank. Der Index ist der Versuch, die Wertentwicklung in der sehr heterogenen Welt der Luxusprodukte in einer Größe transparent zum Ausdruck zu bringen. Dazu werden jeweils für einzelne Kategorien von Luxusgütern Einzelindizes gebildet, die dann zum Luxusinvestmentindex zusammengefasst werden. Solche Kategorien sind zum Beispiel Oldtimer, Kunst, Münzen, chinesische Keramik, Uhren und Schmuck usw.. 

Nachfrage treibt Wertentwicklung 

Wer sein Geld vor einigen Jahren "luxuriös" angelegt hat, ist damit im Schnitt sehr gut gefahren. Denn der Luxusinvestmentindex hat binnen einer Dekade um 205 Prozent zugelegt. Der Grund für diesen Wertzuwachs ist einfach. Die Zahl der Reichen ist weltweit in den letzten zehn Jahren stark gestiegen - nicht nur ein Zeichen von insgesamt mehr Wohlstand, sondern auch einer wachsenden Ungleichverteilung. Vor allem in Fernost hat sich eine neue Schicht von Multimillionären gebildet, die die Nachfrage nach Luxusgütern rund um den Globus treibt. 

Trotzdem ist beim Luxusprodukte-Investment gezielte Auswahl gefragt. Denn es gibt erhebliche Unterschiede bei der Rendite. Besonders erfolgreich waren Oldtimer (+ 487 Prozent) und Kunst (+ 252 Prozent). Fast genauso gut wie Kunst entwickelten sich wertvolle Weine und Münzen. Auch Briefmarken erzielten einen beachtlichen Wertzuwachs von 195 Prozent. Mit Münzen und Briefmarken finden sich in der "Hitliste" der Luxusprodukte zwei Klassiker, die auch für den durchschnittlichen Anleger erschwinglich sind. Ihre Wertentwicklung war zuverlässig positiv.

Luxus läuft immer - gerade in schlechten Zeiten.

Auch mit Risiko behaftet

Dennoch - ohne Risiken ist die Geldanlage in Luxusgütern nicht. Es gibt durchaus Wertschwankungen und längst nicht jedes Luxusprodukt performt.

Antike Möbel haben zum Beispiel in den letzten zehn Jahren 28 Prozent an Wert verloren. Zu viele Stücke aus Erbschaften und Haushaltsauflösungen kamen auf den Markt.

Ein Nachteil hat das Investment auf jeden Fall: die Rendite resultiert alleine aus Wertsteigerungen, es gibt im Unterschied zu anderen Anlagen keine laufenden Erträge.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.