Autoindustrie und Maschinenbau mit schlechtem Geschäft Ist die Rezession schon da?

Von Rezession spricht man, wenn die Wirtschaft schrumpft statt wächst. So gesehen werden die Zahlen des dritten Quartals in Deutschland mit Bangen erwartet. Im zweiten Quartal war die Nulllinie beim Wachstum mit -0,1 Prozent nach unten durchbrochen worden. Einige Branchen spüren die Rezession schon recht deutlich. Lesen Sie mehr

Vereinfacht die Bürger mitnehmen Erklärung ist wichtig

Für die erneute Öffnung der Geldschleusen hat die EZB in Deutschland viel Kritik erfahren. Der überraschende Rücktritt von EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger wurde überdies als Signal für Unzufriedenheit, aber auch Machtlosigkeit gegenüber dem Kurs von Mario Draghi gedeutet worden. Eine Erklärung zu dem Schritt gab es nicht. Daran mangelt es auch bei vielen anderen Maßnahmen der EZB. Lesen Sie mehr

Wir müssen anders denken ETF-Sparplan für die Altersvorsorge

Es gibt viele vermeintlich gewichtige Gründe, gar nicht erst mit dem Sparen anzufangen. Doch bei nüchterner Betrachtung verfangen die nicht, denn auch in kleinen Schritten lässt sich Großes erreichen. Lesen Sie mehr

Bosch-Chef Volkmar Denner Mobilitätswandel braucht Technologievielfalt

Die Robert Bosch GmbH in Stuttgart gehört zu den deutschen Traditionsunternehmen. Eigentlich ein Mischkonzern ist Bosch zugleich einer der größten Automobilzulieferer der Welt. Konsequenz: das Wohl und Wehe der Autoindustrie schlägt sich unmittelbar in den Bosch-Geschäftszahlen nieder - Grund genug für CEO Volkmar Denner, sich intensiv mit Zukunftsfragen der Mobilität zu befassen. Lesen Sie mehr

Die Zeiten haben sich verändert Vermögensaufbau ohne Aktien geht nicht

Wollen Sie für das Alter vorsorgen und langfristig Vermögen aufbauen, müssen Sie das Ersparte am Aktienmarkt anlegen. Investieren Sie langfristig und mit breiter Streuung, sind attraktive Renditen zu erwarten. Lesen Sie mehr

Erneute Entgleisungen von Trump Führen wirklich "Dummköpfe" die FED?

Am kommenden Mittwoch wird sich die US-Notenbank einmal mehr mit den Leitzinsen befassen. Nachdem die Fed Ende Juli die Zinsen um 0,25 Prozentpunkte gesenkt hatte - eine bemerkenswerte Kehrtwende nach längerer Zeit moderater Zinserhöhungen -, wird die Entscheidung mit Spannung erwartet. Geht es nach Donald Trump, sollte diesmal ein markanter Zinsschnitt erfolgen. Lesen Sie mehr