Unklare politische Lage in Deutschland

Angeführt von den Autoherstellern Deutsche Konzerne verdienen gut

Zum Jahreswechsel präsentiert sich die deutsche Wirtschaft in ausgezeichneter Verfassung. Ein Gradmesser dafür sind die Unternehmensgewinne. Die 100 umsatzstärksten, an der Börse notierten Firmen konnten in den ersten drei Quartalen 2017 so viel Gewinne erzielen wie nie.

Auf über 109 Milliarden Euro belaufen sich die Überschüsse - gegenüber 2016 ein sattes Plus von 21 Prozent. Der Umsatz stieg um sieben Prozent auf 1,25 Billionen Euro. Das ergibt eine aktuelle Untersuchung der Wirtschaftsberatung EY. Der Analyse zufolge konnten von den 100 umsatzstärksten Unternehmen 76 ihre Gewinne steigern, 84 schafften eine Umsatzerhöhung. Damit beschränkt sich die sehr gute Lage nicht auf einige wenige "Sterne", sondern ist in der Breite festzustellen.

Autorenbox (bitte nicht verändern)

Arbeiten an der Kapazitätsgrenze 

Die Automobilhersteller sind die "Größten", was die Umsätze und Gewinne betrifft. Die Zeiten von Dieselgate scheinen fast vergessen. Volkswagen, Daimler und BMW stellen die drei umsatzstärksten Börsenkonzerne dar. Bei den Gewinnen führen Daimler und Volkswagen das Ranking an, danach folgen Telekom und BMW. Letztlich haben aber nahezu alle Branchen von dem Aufschwung profitiert. 

Glaubt man den EY-Experten, könnte nicht einmal das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Die Konjunktur läuft nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Selbst lange schwächelnde Volkswirtschaften wie Frankreich, Spanien oder Italien haben inzwischen wieder Tritt gefasst und wachsen. Und deutsche Unternehmen sind erst einmal vollauf damit beschäftigt, ihre vollen Auftragsbücher abzuarbeiten. 

Deutsche Unternehmen sind vollauf damit beschäftigt, ihre vollen Auftragsbücher abzuarbeiten."

Immer häufiger wird schon an der Kapazitätsgrenze gearbeitet. Das macht sich auch bei der Beschäftigung bemerkbar. Weltweit arbeiteten zum Stichtag 30.09.2017 rund 4,9 Millionen Menschen bei deutschen Konzernen - 3,5 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. 

Politik bereitet Sorgen 

Derzeit gibt es in dieser überaus positiven Bilanz nur einen Wermutstropfen. Und der ist hausgemacht. Gemeint ist die unklare politische Lage in Deutschland. Sie bereitet der Wirtschaft zunehmend Sorgen. Denn ohne verlässlichen politischen Rahmen können Unternehmen nicht dauerhaft prosperieren.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.