Internet

Zenit überschritten? Wikipedia: weniger Zugriffe

Wikipedia ist mittlerweile 15 Jahre alt und soll laut Medienberichten seine besten Zeiten hinter sich haben. Begründet wird dies mit immer weniger Autoren, schrumpfenden Zugriffszahlen und einem starken hauseigenen Mitbewerber: Wikidata. Lesen Sie mehr

Banken in einer existenzbedrohenden Strukturkrise Smartphone verdrängt Filialen

Die Banken stehen unter Druck. Es sind nicht nur die anhaltend niedrigen Zinsen, die den Instituten zu schaffen machen. Fintechs drängen zunehmend in klassische Geschäftsfelder der Geldhäuser vor. Und das Verhalten der Kunden hat sich grundlegend verändert. Im Zeitalter des Internets und des Smartphones wird der Gang zur Bankfiliale immer überflüssiger. Die Folge sind massive Filialschließungen. Lesen Sie mehr

Wie geht man mit Mangelware um? Die Rechte von online-Käufern

Der Kauf von Waren im Internet ist heute gang und gäbe. Weil es so bequem und einfach funktioniert, machen sich Käufer oft wenig Gedanken über Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit dem Online-Kauf. Erst wenn es zu Leistungsstörungen kommt, beschäftigt man sich näher mit den vertraglichen Rechtsbeziehungen. Lesen Sie mehr

Discounter unter Druck Brötchen von Amazon?

Lassen Sie sich als online bestellender Verbraucher bereits Lebensmittel von Ihrem Discounter ins Haus liefern? Amazon stellt sich höchstwahrscheinlich bald als Mitbewerber zur Verfügung und will in der Bundesrepublik Aldi & Co. unter Druck setzen. Lesen Sie mehr

Zentralisierung des Webhosting wird zum Problem Amazons Serverdienst ist zu gut

Im Normalfall arbeiten Webhosting-Anbieter und andere Internet-Dienstleister im Hintergrund und solange ihre Dienste reibungslos funktionieren, nimmt der durchschnittliche Internet-User sie kaum wahr. Erst wenn es zu Störfällen kommt, ändert sich das. Denn in der Regel ist dann gleich eine Vielzahl von Webseiten betroffen. Lesen Sie mehr

Massiver Strukturwandel in den Städten Onlinehandel bedroht Einzelhandel

Dass E-Commerce eine ernst zu nehmende Konkurrenz für den stationären Handel bildet, ist keine ganz neue Erkenntnis. Dennoch schlagen Experten jetzt massiv Alarm. Wenn der deutsche Einzelhandel die Entwicklung weiter verschlafe, drohe ein Massensterben bei Geschäften. Binnen 15 Jahre werde jedes zweite Handelsunternehmen vom Markt verschwinden, so eine Prognose. Lesen Sie mehr