Wer sein Geld anlegen will, kann unter einer Vielzahl von Produkten wählen

Serie Finanzwissen: Der Interessenkonflikt Risiko und Rendite Das magische Dreieck in der Geldanlage

Sicherheit, Rendite und Flexibilität sind die drei Hauptziele, zwischen denen Anleger bei der Auswahl der Finanzprodukte abwägen müssen. Welche Gewichtung optimal ist, hängt von den Vermögensverhältnissen und weiteren Faktoren ab.

Wer sein Geld anlegen will, kann unter einer Vielzahl von Produkten wählen. Doch nicht jedes Produkt passt zu jedem Anleger. Einerseits gibt es von Anleger zu Anleger hinsichtlich der Vermögensverhältnisse, der Risikobereitschaft und des Anlagehorizonts deutliche Unterschiede. Andererseits unterscheiden sich die Finanzprodukte erheblich, wenn es um Renditechancen, Anlagedauer und das Risiko geht. Weil es kein Finanzprodukt gibt, das hohe Rendite bringt, vollkommen sicher und jederzeit verfügbar ist, muss für jeden Einzelfall ein Kompromiss gefunden werden.

Autorenbox (bitte nicht verändern)

Das magische Dreieck der Geldanlage

Gelegentlich wird vom magischen Dreieck der Geldanlage gesprochen. Das ist ein passendes Bild, weil jede Geldanlage drei Seiten hat:

  • Rendite
  • Risiko
  • Flexibilität

Innerhalb dieses Dreiecks muss der Anleger die Finanzprodukte finden, die seinen persönlichen Verhältnissen, seiner Bereitschaft, Verluste zu riskieren, und seinen Anlagezielen entsprechen. Eine ausführliche Beratung durch einen unabhängigen Finanzfachmann hilft, diese individuellen Voraussetzungen nüchtern zu analysieren und die passenden Anlageformen auszuwählen. Darüber hinaus müssen Sie bei der Auswahl auf die Kosten achten.

Das Anlageziel

Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Geldanlage? Das ist die erste Frage, die Sie sich beantworten müssen. Falls Sie für eine größere Anschaffung sparen, können Sie den Zeitraum, für den Sie das Geld anlegen, recht genau bestimmen und das Finanzprodukt entsprechend auswählen. Wollen Sie fürs Alter vorsorgen, also langfristig anlegen, ist die Auswahl der infrage kommenden Finanzprodukte deutlich größer. Je weniger flexibel Ihre Anlage sein muss, desto höher sind die Renditechancen.

Die Risikobereitschaft

Jeder Anleger möchte eine möglichst hohe Rendite erwirtschaften. Doch maximale Renditechancen setzen maximale Risikobereitschaft voraus. Die ist bei den Menschen sehr unterschiedlich ausgeprägt. Manche Aktienbesitzer können nicht mehr ruhig schlafen, wenn die Kurse an den Aktienmärkten auf Talfahrt gehen. Falls Sie dazugehören, sollten Sie mit Ihrem Finanzberater darüber sprechen, welche Finanzprodukte besser zu Ihrer Risikobereitschaft passen.

Nicht jedes Produkt passt zu jedem Anleger."

Sind Sie risikobereit, haben Sie ein sicheres Einkommen und ist Ihre Familie in jeder Hinsicht gut abgesichert, spricht nichts dagegen, einen Teil Ihres Vermögens in hoch spekulative Produkte zu investieren. Ein Totalverlust wäre zwar schmerzlich, würde Sie jedoch nicht ruinieren.

Falls Sie jedoch um Ihren Arbeitsplatz bangen, die Immobilie noch nicht abgezahlt ist oder Sie sich und Ihre Angehörigen bisher nicht ausreichend gegen grundlegende Risiken wie Berufsunfähigkeit und Haftpflicht abgesichert haben, haben diese Dinge zunächst Vorrang. Erst dann sollten Sie an die Vermögensbildung denken.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.