Viele Anleger haben kein gutes Gefühl, wenn sie an ihre Geldanlage denken

Finanzen verständlich erklärt Finanzen verstehen

Was wir nicht verstehen, das können wir nicht kontrollieren und steuern. Kein Wunder, dass viele Anleger kein gutes Gefühl haben, wenn sie an ihre Geldanlage denken. Wer erklärt das Thema Geldanlage so anschaulich, dass Anleger die Konsequenzen ihrer Entscheidungen überblicken?

Hartmut Walz, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Ludwigshafen, hat sich zum Ziel gesetzt, Anlegern bei Geld- und Finanzfragen eine Hilfestellung zu geben, die sie verstehen. Er schreibt einen Blog mit dem Titel „Schließlich ist es Ihr Geld“, hält Vorträge und hat ein Buch geschrieben mit dem Titel „Einfach genial entscheiden in Geld- und Finanzfragen“.

So einfach wie möglich, aber nicht einfacher 

Getreu diesem Motto von Albert Einstein stellt er sich der Herausforderung, abzuwägen zwischen Vollständigkeit und Vereinfachung.

Er hat sein Buch modular aufgebaut, so dass jeder selber bestimmen kann, wie tief er gehen möchte. Drei Dinge zeichnen das Buch aus: 

  • Fundiertes Wissen und Beispiele
  • Eine verständliche Sprache, statt Finanzchinesisch.
  • Geniale Bilder, die die Thematik auf den Punkt bringen. 

Und das Ganze gewürzt mit einer Prise augenzwinkerndem Humor, die der Leser beim Thema Finanzen so nicht erwartet hätte.

Hilfe bei Finanzentscheidungen

Prof. Walz ist Experte für Entscheiden. Er weiß, wie schwierig es uns fällt, Entscheidungen zu treffen. Entscheidungen zu Geld stellen Anleger vor besondere Herausforderungen: 

  • Eine Flut an Informationen trifft auf geringes Grundwissen, da Finanzentscheidungen in der Schule oder Universität nicht thematisiert werden.
  • Die Auswirkungen der Entscheidungen zeigen sich oft erst in Jahren und Jahrzehnten.
  • Viele Produkte sind intransparent und viele Berater unterliegen Interessenkonflikten. 

Die Kraft starker Bilder 

Bilder helfen, Finanzen zu verstehen. Sie sind einprägsam und erreichen auch unser Unterbewusstsein.

Muss es wirklich so kompliziert sein? Die Komplexität von Finanzdienstleistungen nützt nur selten dem Anleger.“

Ihre Botschaft weckt die Neugier des Lesers, sich mit den Inhalten näher zu befassen. Walz gehört zu den Ökonomen, die psychologisches Wissen ernst nehmen und damit uns Menschen so nehmen, wie wir nun mal sind.

Da ist es nur konsequent, wenn er Erkenntnisse der Lernpsychologie nutzt, um Anlegern Finanzen näher zu bringen und das Entscheiden zu erleichtern. 

Ein Buch, das für Anleger ohne Vorwissen geeignet ist und erfahrenen Anlegern zusätzliche neue Erkenntnisse bringt. Einfach genial.

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.