Diese Form der Anlage gewährleistet ein hohes Maß an Flexibilität

Serie Finanzwissen: Finanzwissen Vermögensanlage Wertpapiersparpläne

Wertpapiersparpläne sind ideal für Anleger, die regelmäßig kleinere Beträge in Aktien, Zertifikate oder Fonds investieren wollen. Diese Form der Anlage gewährleistet ein hohes Maß an Flexibilität.

Nicht jeder Anleger kann oder will einmalig einen höheren Betrag in renditestarke Wertpapiere investieren. In solchen Fällen bieten sich Wertpapiersparpläne als Alternative an. Der Sparer zahlt regelmäßig einen festen Betrag ein, der von der verwaltenden Stelle vereinbarungsgemäß in Aktien oder andere Wertpapiere investiert wird. Die Höhe des Sparbetrages und die Intervalle können Sie ebenfalls selbst festlegen.

Vorteile von Wertpapiersparplänen:

  • Sie können mit kleineren Beträgen in Aktien, Zertifikate oder Fonds investieren.
  • Regelmäßiges Sparen erleichtert das Erreichen Ihrer Sparziele oder den Aufbau Ihrer Altersvorsorge. 
  • Ausnutzung des Cost-Average-Effektes
  • Sparrate und Zahlungsintervalle können Sie entsprechend Ihrer Ziele und Möglichkeiten auswählen.
  • Hohe Flexibilität, weil Sie Sparraten kürzen, aussetzen oder Anteile kurzfristig veräußern können

Vermögensbildung durch kontinuierliches Sparen

Mit kleinen Schritten langfristig große Ziele zu erreichen, ist das Prinzip von Wertpapiersparplänen. Finanzinstitute bieten eine große Auswahl an Wertpapiersparplänen. Bei der Anlageentscheidung spielen folgende Kriterien eine Rolle:

  • Ihre Risikobereitschaft
  • Bevorzugter Anlageschwerpunkt
  • Verfügbarkeit der Wertpapiere

Cost-Average-Effekt (Durchschnittspreis-Effekt)

Wenn Sie regelmäßig einen festen Betrag in ein bestimmtes Wertpapier investieren, sinkt der Durchschnittspreis. Die Erklärung für den Cost-Average-Effekt ist einfach: In Zeiten hoher Kurse sinkt die Zahl der Fondsanteile, die Sie für den fixen Betrag bekommen. Bei niedrigen Kursen können Sie entsprechend mehr Anteile erwerben.  

Mit kleinen Schritten langfristig große Ziele zu erreichen, ist das Prinzip von Wertpapiersparplänen." 

Welche Risiken bergen Wertpapiersparpläne?

Die Erfahrung zeigt, dass sich mit langfristigen Investments in Aktien oder Fonds überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften lassen. Der Anleger muss jedoch wissen, dass den höheren Chancen größere Risiken gegenüberstehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Kapital als Einmalbetrag oder über einen längeren Zeitraum in einen Wertpapiersparplan eingezahlt wird. Soll das Vermögen als Altersvorsorge dienen, sollten Sie sich von einem Finanzfachmann beraten lassen, wie Sie sicherstellen können, dass zum Ende der Laufzeit genügend Kapital vorhanden ist.

 

 

Die vom Autor als Basis für diesen Artikel verwendeten Informationen sind vom Rechteinhaber des Grundlagenwissen: Investmentfonds und die Risiken, der fundsware GmbH, zur Verfügung gestellt worden.

Finanzkun.de per E-Mail

Melden Sie sich unverbindlich und kostenlos zu unserem Newsletter an!

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!

Kontakt zu mir

Hallo!
Schön, dass Sie mich kennenlernen möchten.